•  15 Min.
  •  einfach

Das Kresse-Beet aus der Grünländer Packung

Das Kresse-Beet aus der Grünländer Packung

  •  15 Min.
  •  einfach

Material:

  • Leere Grünländer Packungen
  • 2-3 Papiertaschentücher oder Küchentücher pro Beet
  • Kresse-Samen, ca. ½ Tüte pro Beet
  • Wasser

Grünländer Grüner Tipp - Kresse in der Käse-Verpackung

Hopp-hopp ins Beet – so kommen die Kresse-Samen in die Packung.

Kresse und Käse passen nicht nur auf dem Brot perfekt zusammen. Das gesunde, würzige Grün macht auch in einer leeren Grünländer Packung eine schmackhafte Figur. Im Handumdrehen wandert hier die Packung in die Zweitverwendung.

  1. Einfach Papiertücher bzw. Küchentücher zusammenfalten und mit lauwarmem Wasser befeuchten.
  2. Die feuchten Tücher möglichst glatt in die leere Grünländer Packung legen und noch ein bisschen Wasser angießen.
  3. Jetzt zu den Kresse-Samen: Diese sollten möglichst gleichmäßig und dicht auf die feuchten Tücher gestreut werden.
  4. Alles immer gut gießen, damit die Samen nicht austrocknen und an ihren kleinen Blättern festkleben. Aber auch nicht zu stark gießen, denn zu viel Wasser lässt die Samen nicht anwachsen.
  5. Das kleine Wunder: Schon am nächsten Tag beginnen die Samen zu keimen. 18-24°C sind perfekt – bei zu viel Wärme können sie anfangen zu schimmeln. Also Vorsicht und nicht unbedingt auf die Heizung stellen.
  6. Nach ca. 7 Tagen ist die Kresse erntereif und freut sich auf ein Rendezvous mit einer Scheibe Grünländer.
  7. Dazu die oberen 2-3 cm der Kresse abschneiden und genießen.