Die grüne Seele.

Wie wir denken und handeln.

Wir bei Grünländer fühlen uns seit jeher der Natur verbunden. Unsere grüne Seele und damit unser Anspruch an die Natürlichkeit unseres Käses setzen hierbei hohe Maßstäbe.

Wir finden: Nur ein Käse, der ohne Gentechnik auskommt, auf künstliche Zusätze verzichtet, natürlich reift und dabei die Ressourcen schont, besitzt eine grüne Seele.

Grünländer. Der Käse mit der grünen Seele.

Vom Futtermittel bis zur Verpackung unseres Käses.
Image
Image

Futtermittel

Ohne Gentechnik

Futtermittel

Ohne Gentechnik heißt bei Grünländer, dass Sie sich sicher sein können: In Grünländer steckt ganz unverfälscht nur das Beste aus der Natur. Das beginnt schon bei der Milch, denn die Kühe unserer Milchbauern bekommen nur solches Futter zu fressen, das nicht gentechnisch verändert worden ist.

Das haben wir mit unseren Milchbauern vertraglich vereinbart und wird von uns auch regelmäßig kontrolliert. Denn unsere Milchbauern und wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Sie immer das Beste aus der Natur auf den Tisch bekommen.
Das haben wir mit unseren Milchbauern vertraglich vereinbart und wird von uns auch regelmäßig kontrolliert. Denn unsere Milchbauern und wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Sie immer das Beste aus der Natur auf den Tisch bekommen.

Image

Tierwohl

Verantwortungsbewusste Tierhaltung

Tierwohl

Als der Käse mit der grünen Seele fühlen wir uns der Natur verpflichtet. Besonders am Herzen liegt uns das Wohlbefinden der Kühe, denen wir unsere wertvolle Milch verdanken. Daher beziehen wir unsere Milch ausschließlich von Freilaufkühen, die sich 365 Tage im Jahr frei im Stall bewegen können. Damit stellen wir ein hohes Maß an Tierwohl sicher.

Freilauf bedeutet: Unsere Kühe können sich nach Belieben frei im Stall bewegen und sind zu keiner Zeit angebunden. So können sie mit ihren Artgenossen in sozialen Kontakt treten und ein natürliches Herdenverhalten entwickeln.

Übrigens: Der Großteil der Bauernhöfe, von denen wir die Milch für unseren Grünländer beziehen, sind Familienbetriebe. Etwa ein Drittel sind kleine Höfe mit weniger als 50 Kühen, im Durchschnitt haben die Höfe ca. 125 Kühe. Gemeinsam mit unseren Milchbauern arbeiten wir kontinuierlich daran, die Bedingungen für unsere Kühe weiter zu verbessern.

Futtermittel

Ohne Gentechnik heißt bei Grünländer, dass Sie sich sicher sein können: In Grünländer steckt ganz unverfälscht nur das Beste aus der Natur. Das beginnt schon bei der Milch, denn die Kühe unserer Milchbauern bekommen nur solches Futter zu fressen, das nicht gentechnisch verändert worden ist.

Das haben wir mit unseren Milchbauern vertraglich vereinbart und wird von uns auch regelmäßig kontrolliert. Denn unsere Milchbauern und wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Sie immer das Beste aus der Natur auf den Tisch bekommen.
Das haben wir mit unseren Milchbauern vertraglich vereinbart und wird von uns auch regelmäßig kontrolliert. Denn unsere Milchbauern und wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Sie immer das Beste aus der Natur auf den Tisch bekommen.

Tierwohl

Als der Käse mit der grünen Seele fühlen wir uns der Natur verpflichtet. Besonders am Herzen liegt uns das Wohlbefinden der Kühe, denen wir unsere wertvolle Milch verdanken. Daher beziehen wir unsere Milch ausschließlich von Freilaufkühen, die sich 365 Tage im Jahr frei im Stall bewegen können. Damit stellen wir ein hohes Maß an Tierwohl sicher.

Freilauf bedeutet: Unsere Kühe können sich nach Belieben frei im Stall bewegen und sind zu keiner Zeit angebunden. So können sie mit ihren Artgenossen in sozialen Kontakt treten und ein natürliches Herdenverhalten entwickeln.

Übrigens: Der Großteil der Bauernhöfe, von denen wir die Milch für unseren Grünländer beziehen, sind Familienbetriebe. Etwa ein Drittel sind kleine Höfe mit weniger als 50 Kühen, im Durchschnitt haben die Höfe ca. 125 Kühe. Gemeinsam mit unseren Milchbauern arbeiten wir kontinuierlich daran, die Bedingungen für unsere Kühe weiter zu verbessern.

Image

Milchqualität

Gute Milch für guten Käse

Milchqualität

Guter Käse beginnt für uns bereits bei der Milch. Wie bei allen Zutaten achten wir besonders darauf, dass die Milch ohne Gentechnik ist. Das bedeutet, dass unsere Milchbauern ihren Kühen nur solches Futter zu fressen geben, das nicht gentechnisch verändert worden ist.

Darüber hinaus haben sich alle unsere Milchbauern dem Qualitätsmanagementprogramm Milch verpflichtet. Dieses strukturiert Haltungs- und Produktionsbedingungen des Milcherzeugerbetriebs nach definierten Kategorien, zu denen auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kühe zählen.

Image

Milchbauern

Persönliche Partnerschaften

Milchbauern

Guter Käse beginnt für uns bei der Milch und einem nachhaltigen Vertrauens-verhältnis zu den Milchbauern. Deshalb beziehen wir unsere Milch größtenteils und teilweise schon seit Generationen von familiengeführten Betrieben.

Damit unsere Milchlieferanten die gleichen hohen Anforderungen an Qualität, Hygiene und Tierwohl erfüllen, haben sich alle dem Qualitätsmanagementprogramm Milch verpflichtet. Zudem werden die Höfe regelmäßig von anerkannten Zertifizierungsstellen auditiert.

Darüber hinaus stehen unsere Erzeugerberater den Landwirten zur Seite, besuchen immer wieder die Betriebe und haben so stets einen guten Einblick in die Situation auf den Höfen. Zusätzlich bieten sie den Milchbauern unter anderem Informations- und Schulungsveranstaltungen an und unterstützen sie bei der Futtermittelbeschaffung.

Milchqualität

Guter Käse beginnt für uns bereits bei der Milch. Wie bei allen Zutaten achten wir besonders darauf, dass die Milch ohne Gentechnik ist. Das bedeutet, dass unsere Milchbauern ihren Kühen nur solches Futter zu fressen geben, das nicht gentechnisch verändert worden ist.

Darüber hinaus haben sich alle unsere Milchbauern dem Qualitätsmanagementprogramm Milch verpflichtet. Dieses strukturiert Haltungs- und Produktionsbedingungen des Milcherzeugerbetriebs nach definierten Kategorien, zu denen auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kühe zählen.

Milchbauern

Guter Käse beginnt für uns bei der Milch und einem nachhaltigen Vertrauens-verhältnis zu den Milchbauern. Deshalb beziehen wir unsere Milch größtenteils und teilweise schon seit Generationen von familiengeführten Betrieben.

Damit unsere Milchlieferanten die gleichen hohen Anforderungen an Qualität, Hygiene und Tierwohl erfüllen, haben sich alle dem Qualitätsmanagementprogramm Milch verpflichtet. Zudem werden die Höfe regelmäßig von anerkannten Zertifizierungsstellen auditiert.

Darüber hinaus stehen unsere Erzeugerberater den Landwirten zur Seite, besuchen immer wieder die Betriebe und haben so stets einen guten Einblick in die Situation auf den Höfen. Zusätzlich bieten sie den Milchbauern unter anderem Informations- und Schulungsveranstaltungen an und unterstützen sie bei der Futtermittelbeschaffung.

Image
Image

Verpackung

Weniger ist mehr

Verpackung

Der ökologische Fußabdruck unserer Verpackungen und die Reduzierung von Verpackungsmüll sind uns seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Daher besteht unsere Grünländer Verpackung zu 30% aus recyceltem Kunststoff. Zudem konnten wir seit 2016 bereits mehr als 800 Tonnen Kunststoff durch die Optimierung unserer Grünländer Verpackungen einsparen.

Ein Recyclinganteil von 30% ist ein guter Schritt, um den Einsatz fossiler Rohstoffe zu reduzieren. Unser ehrgeiziges Ziel ist es jedoch, langfristig komplett auf die Verwendung von Neuplastik zu verzichten und stattdessen nachwachsende bzw. biobasierte Rohstoffe einzusetzen. Daran arbeiten wir bereits heute sehr eng mit unseren Lieferanten und Experten auf dem Gebiet der Verpackungsentwicklung.

Eine große Herausforderung, denn Naturkäse ist ein höchst anspruchsvolles Lebensmittel, das sich auch nach der Herstellung und nach dem Verpacken noch weiter verändert. Zum heutigen Zeitpunkt kann nur Kunststoff die hohen Anforderungen an einen optimalen Schutz und lange Haltbarkeit unseres Käses erfüllen.

Daher arbeiten wir mit Hochdruck daran, unsere Verpackungen kurzfristig zu 100% recycelfähig zu machen, damit sie so lange wie möglich im Wertstoffkreislauf gehalten werden können.

Image

Umwelt & Produktion

Nachhaltig produziert

Umwelt & Produktion

Wir tragen dazu bei, die Natur zu erhalten. So wird zum Beispiel aus der anfallenden Molke Frischwasser gewonnen, das in der Käseherstellung wieder verwendet wird.

Was wir von der Molke nicht mehr selbst einsetzen können, wird unter anderem zu hochwertigem Tierfutter weiterverarbeitet. Der Effekt: Alles wird optimal genutzt und wertvolle Ressourcen werden nachhaltig geschont.

Natürlich gibt es noch einige weitere Punkte, die wir optimieren können - und genau das tun wir. Jeden Tag arbeiten wir weiter daran, so nachhaltig wie möglich zu produzieren.

Umwelt & Produktion

Wir tragen dazu bei, die Natur zu erhalten. So wird zum Beispiel aus der anfallenden Molke Frischwasser gewonnen, das in der Käseherstellung wieder verwendet wird.

Was wir von der Molke nicht mehr selbst einsetzen können, wird unter anderem zu hochwertigem Tierfutter weiterverarbeitet. Der Effekt: Alles wird optimal genutzt und wertvolle Ressourcen werden nachhaltig geschont.

Natürlich gibt es noch einige weitere Punkte, die wir optimieren können - und genau das tun wir. Jeden Tag arbeiten wir weiter daran, so nachhaltig wie möglich zu produzieren.

Verpackung

Der ökologische Fußabdruck unserer Verpackungen und die Reduzierung von Verpackungsmüll sind uns seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Daher besteht unsere Grünländer Verpackung zu 30% aus recyceltem Kunststoff. Zudem konnten wir seit 2016 bereits mehr als 800 Tonnen Kunststoff durch die Optimierung unserer Grünländer Verpackungen einsparen.

Ein Recyclinganteil von 30% ist ein guter Schritt, um den Einsatz fossiler Rohstoffe zu reduzieren. Unser ehrgeiziges Ziel ist es jedoch, langfristig komplett auf die Verwendung von Neuplastik zu verzichten und stattdessen nachwachsende bzw. biobasierte Rohstoffe einzusetzen. Daran arbeiten wir bereits heute sehr eng mit unseren Lieferanten und Experten auf dem Gebiet der Verpackungsentwicklung.

Eine große Herausforderung, denn Naturkäse ist ein höchst anspruchsvolles Lebensmittel, das sich auch nach der Herstellung und nach dem Verpacken noch weiter verändert. Zum heutigen Zeitpunkt kann nur Kunststoff die hohen Anforderungen an einen optimalen Schutz und lange Haltbarkeit unseres Käses erfüllen.

Daher arbeiten wir mit Hochdruck daran, unsere Verpackungen kurzfristig zu 100% recycelfähig zu machen, damit sie so lange wie möglich im Wertstoffkreislauf gehalten werden können.

Image

Zutaten & Qualität

Ohne künstliche Zusätze

Zutaten & Qualität

Wir bei Grünländer sorgen dafür, dass nur unverfälschter Geschmack auf Ihr Brot kommt. Denn es ist unsere Überzeugung, dass nichts so gut schmeckt wie die Natur. Daher verzichten wir vollständig auf künstliche Aromen, künstliche Farbstoffe sowie Konservierungsstoffe.

Neben der Milch sind auch alle für die Herstellung von Grünländer verwendeten Zutaten ohne Gentechnik. So zum Beispiel die Gewürze und Kräuter, die wir für unsere Grünländer Sorten verwenden.

Image

Lieferantenbeziehungen

Vertrauensvolle Kooperationen

Lieferantenbeziehungen

Wir arbeiten mit unseren Lieferanten partnerschaftlich und langfristig zusammen. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern können wir die gleichbleibend hohe Qualität unserer Produkte sicherstellen.

Dabei haben wir strenge Anforderungen an unsere Zulieferer. Unsere Lieferanten müssen nach dem international anerkannten Standard IFS Food sowie dem britischen BRC zertifiziert sein und regelmäßig auditiert werden.

Lieferantenbeziehungen

Wir arbeiten mit unseren Lieferanten partnerschaftlich und langfristig zusammen. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern können wir die gleichbleibend hohe Qualität unserer Produkte sicherstellen.

Dabei haben wir strenge Anforderungen an unsere Zulieferer. Unsere Lieferanten müssen nach dem international anerkannten Standard IFS Food sowie dem britischen BRC zertifiziert sein und regelmäßig auditiert werden.

Zutaten & Qualität

Wir bei Grünländer sorgen dafür, dass nur unverfälschter Geschmack auf Ihr Brot kommt. Denn es ist unsere Überzeugung, dass nichts so gut schmeckt wie die Natur. Daher verzichten wir vollständig auf künstliche Aromen, künstliche Farbstoffe sowie Konservierungsstoffe.

Neben der Milch sind auch alle für die Herstellung von Grünländer verwendeten Zutaten ohne Gentechnik. So zum Beispiel die Gewürze und Kräuter, die wir für unsere Grünländer Sorten verwenden.

Futtermittel

Image
Ohne Gentechnik heißt bei Grünländer, dass Sie sich sicher sein können: In Grünländer steckt ganz unverfälscht nur das Beste aus der Natur. Das beginnt schon bei der Milch, denn die Kühe unserer Milchbauern bekommen nur solches Futter zu fressen, das nicht gentechnisch verändert worden ist.

Das haben wir mit unseren Milchbauern vertraglich vereinbart und wird von uns auch regelmäßig kontrolliert. Denn unsere Milchbauern und wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Sie immer das Beste aus der Natur auf den Tisch bekommen.

Tierwohl

Image
Als der Käse mit der grünen Seele fühlen wir uns der Natur verpflichtet. Besonders am Herzen liegt uns das Wohlbefinden der Kühe, denen wir unsere wertvolle Milch verdanken. Daher beziehen wir unsere Milch ausschließlich von Freilaufkühen, die sich 365 Tage im Jahr frei im Stall bewegen können. Damit stellen wir ein hohes Maß an Tierwohl sicher.

Freilauf bedeutet: Unsere Kühe können sich nach Belieben frei im Stall bewegen und sind zu keiner Zeit angebunden. So können sie mit ihren Artgenossen in sozialen Kontakt treten und ein natürliches Herdenverhalten entwickeln.

Übrigens: Der Großteil der Bauernhöfe, von denen wir die Milch für unseren Grünländer beziehen, sind Familienbetriebe. Etwa ein Drittel sind kleine Höfe mit weniger als 50 Kühen, im Durchschnitt haben die Höfe ca. 125 Kühe. Gemeinsam mit unseren Milchbauern arbeiten wir kontinuierlich daran, die Bedingungen für unsere Kühe weiter zu verbessern.

Milchqualität

Image
Guter Käse beginnt für uns bereits bei der Milch. Wie bei allen Zutaten achten wir besonders darauf, dass die Milch ohne Gentechnik ist. Das bedeutet, dass unsere Milchbauern ihren Kühen nur solches Futter zu fressen geben, das nicht gentechnisch verändert worden ist.

Darüber hinaus haben sich alle unsere Milchbauern dem Qualitätsmanagementprogramm Milch verpflichtet. Dieses strukturiert Haltungs- und Produktionsbedingungen des Milcherzeugerbetriebs nach definierten Kategorien, zu denen auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kühe zählen.

Milchbauern

Image

Guter Käse beginnt für uns bei der Milch und einem nachhaltigen Vertrauensverhältnis zu den Milchbauern. Deshalb beziehen wir unsere Milch größtenteils und teilweise schon seit Generationen von familiengeführten Betrieben.

Damit unsere Milchlieferanten die gleichen hohen Anforderungen an Qualität, Hygiene und Tierwohl erfüllen, haben sich alle dem Qualitätsmanagementprogramm Milch verpflichtet. Zudem werden die Höfe regelmäßig von anerkannten Zertifizierungsstellen auditiert.

Darüber hinaus stehen unsere Erzeugerberater den Landwirten zur Seite, besuchen immer wieder die Betriebe und haben so stets einen guten Einblick in die Situation auf den Höfen. Zusätzlich bieten sie den Milchbauern unter anderem Informations- und Schulungsveranstaltungen an und unterstützen sie bei der Futtermittelbeschaffung.

Lieferantenbeziehungen

Image
Wir arbeiten mit unseren Lieferanten partnerschaftlich und langfristig zusammen. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern können wir die gleichbleibend hohe Qualität unserer Produkte sicherstellen.

Dabei haben wir strenge Anforderungen an unsere Zulieferer. Unsere Lieferanten müssen nach dem international anerkannten Standard IFS Food zertifiziert sein und regelmäßig auditiert werden.

Zutaten & Qualität

Image
Wir bei Grünländer sorgen dafür, dass nur unverfälschter Geschmack auf Ihr Brot kommt. Denn es ist unsere Überzeugung, dass nichts so gut schmeckt wie die Natur. Daher verzichten wir bei unseren Grünländer Produkten auf künstliche Zusätze.

Neben der Milch sind auch alle für die Herstellung von Grünländer verwendeten Zutaten ohne Gentechnik. So zum Beispiel die Gewürze und Kräuter, die wir für unsere Grünländer Sorten verwenden.

Umwelt & Produktion

Image
Wir tragen dazu bei, die Natur zu erhalten. So wird zum Beispiel aus der anfallenden Molke Frischwasser gewonnen, das in der Käseherstellung wieder verwendet wird.

Was wir von der Molke nicht mehr selbst einsetzen können, wird unter anderem zu hochwertigem Tierfutter weiterverarbeitet. Der Effekt: Alles wird optimal genutzt und wertvolle Ressourcen werden nachhaltig geschont.

Natürlich gibt es noch einige weitere Punkte, die wir optimieren können – und genau das tun wir. Jeden Tag arbeiten wir weiter daran, so nachhaltig wie möglich zu produzieren.

Verpackung

Image

Der ökologische Fußabdruck unserer Verpackungen und die Reduzierung von Verpackungsmüll sind uns seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Daher besteht unsere Grünländer Verpackung zu 30% aus recyceltem Kunststoff. Zudem konnten wir seit 2016 bereits mehr als 800 Tonnen Kunststoff durch die Optimierung unserer Grünländer Verpackungen einsparen.

Ein Recyclinganteil von 30% ist ein guter Schritt, um den Einsatz fossiler Rohstoffe zu reduzieren. Unser ehrgeiziges Ziel ist es jedoch, langfristig komplett auf die Verwendung von Neuplastik zu verzichten und stattdessen nachwachsende bzw. biobasierte Rohstoffe einzusetzen. Daran arbeiten wir bereits heute sehr eng mit unseren Lieferanten und Experten auf dem Gebiet der Verpackungsentwicklung.

Eine große Herausforderung, denn Naturkäse ist ein höchst anspruchsvolles Lebensmittel, das sich auch nach der Herstellung und nach dem Verpacken noch weiter verändert. Zum heutigen Zeitpunkt kann nur Kunststoff die hohen Anforderungen an einen optimalen Schutz und lange Haltbarkeit unseres Käses erfüllen.

Daher arbeiten wir mit Hochdruck daran, unsere Verpackungen kurzfristig zu 100% recycelfähig zu machen, damit sie so lange wie möglich im Wertstoffkreislauf gehalten werden können.

Unsere Rezepte & grüne Tipps

Rezepte

Ob leckere Stullen, knackfrische Salate, wärmende Suppen, schnelle Snacks oder raffiniertere Gerichte – unser Grünländer lässt sich vielfältig einsetzen. Wie, das zeigen wir Ihnen in unserer umfangreichen Rezeptauswahl.

Grüne Tipps

Ob selbstangebautes Gemüse für leckere Gerichte, kleine Basteleien aus angefallenen Verpackungen oder praktische Haushaltstipps – unsere grünen Tipps zeigen Ihnen, wie Sie all dies schnell und einfach umsetzen können.