•  20 Min.
  •  mittel

Dosendeko – alles andere als Blech

Dosendeko – alles andere als Blech

  •  20 Min.
  •  mittel

Material:

  • Alte Konservendosen
  • Geschenk- oder Bastelpapier
  • Pinsel
  • Grundierung und Acrylfarbe
  • Malertape
  • Hammer
  • Heißklebepistole
  • 20 cm breiten Holzring (erhältlich im Bastelladen)
  • Schere
  • 1-2 m Faden (je nach Anbringung)
  • Nagel
  • Bastelkleber

Grünländer Grüner Tipp - Dosendeko – alles andere als Blech

Vom Winde verweht – das Dosenmobile. Nicht nur Wind-, sondern auch Blickfang.

In Konserven steckt so viel, selbst wenn nichts mehr drin steckt. Warum also wegschmeißen, wenn aus den alten Blechbüchsen z.B. noch ein schönes Windspiel werden kann. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

  1. Die Etiketten der Dosen unter warmem Wasser entfernen und abtrocknen. Je nach Geschmack können die Konserven nun ganz einfach mit Bastelpapier eingeschlagen oder etwas aufwendiger mit den Acrylfarben bemalt werden. Hierzu die Dosen mehrlagig grundieren und dann mithilfe des Malertapes mit geometrischen Mustern verzieren. Danach gründlich trocknen lassen.
  2. Mit Hammer und Nagel ein Loch in den Boden jeder Dose schlagen. Faden in knapp unterschiedlich lange Abschnitte schneiden, durch die Löcher stecken und innen verknoten.
  3. Nun die Fäden in regelmäßigen Abständen an dem Holzring befestigen und dabei darauf achten, dass die Dosen nahe genug nebeneinander hängen um im Wind aneinanderzustoßen. Zum Fixieren jeden Knoten kurz mit Kleber sichern.
  4. 3 gleich lange Fäden in gleichen Abständen um den Ring binden und die Enden miteinander zu einer Aufhängung verknoten. Jetzt nur noch einen Haken oder Vorsprung suchen, das Windspiel daran aufhängen und auf den nächsten Windstoß warten.